Figurentheater Blauer Mond  
Über das Theater BLAUER MOND Über die Inszenierungen Der aktuelle Spielplan Kulturbeutel Adresse und email
  Hund, Krähe und Käse gehen in die Welt
 

Ein Stück über die Kostbarkeit der Unperfekten
von und mit Claudia de Boer
mit Musik von Bardo Henning
für Kinder von vier bis neun Jahren

  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen
  • Referenzen

Fotos: Annett Melzer

Der blinde Hund Carl und die flügellahme Krähe Henk machen sich gemeinsam auf den Weg um ihr Glück zu finden.

Als sie in einem Dorf hören, dass die kleine Prinzessin sich sehnlichst einen Hund wünscht, lotst die Krähe den Hund Carl zum Königsschloss, voller Hoffnung, dort für beide ein neues Zuhause zu finden.

Endlich am Schloss angekommen, werden sie sofort von der Schlosswache verjagt und mit Müll beworfen, unter anderem mit einem alten, ziemlich stinkenden Käse.

Von dem Käse erfahren Carl und Henk, dass die Königin der Prinzessin nicht erlaubt, einen Hund zu haben. Sie verbannt all das aus dem Schloss, was ein bisschen schmutzig ist und was ein bisschen riecht.

Der Käse macht sich große Sorgen um die Prinzessin, da sie seit einiger Zeit immer wieder in Ohnmacht fällt. Nun liegt sie schon seit 9 Tagen in tiefer Ohnmacht. Kein Arzt konnte bisher helfen, auch die köstlichsten Wohlgerüche nicht, die die Königin von überall hat herbeischaffen lassen...

Ob unsere drei die Prinzessin retten können und warum sie am Ende der Geschichte als Helden ins Königsschloss einziehen, das wird die spannende Inszenierung zeigen.

Spieldauer: ca. 50 Minuten

Gefördert vom Kulturamt Steglitz-Zehlendorf/ Berlin

  • Kinder-, und Jugendtheaterfestival Mainz 2016

Pressemeldung lesen

Spiel: Claudia de Boer
Idee, Buch, Regie, Puppen u. Bühnenbild: Claudia de Boer
Schattenfiguren, Schattenkulissen, Schloß: Georg Jenisch
Figurenkostümbild: Anette Stichnoth
Musikkomposition, 1. Mundharmonika, Klavier, elektronisches Spinett: Bardo Henning
2. Mundharmonika: Peter Koglin
3. Mundharmonika: Claudia de Boer
Aufnahme und Sounddesign: Carlo Grippa

Techn. Informationen für Veranstalter

Der kleine Flontsch

Der Auenelf

Hund, Krähe und Käse gehen in die Welt

 YOLKA, DAS TROLLMÄDCHEN

 EIN KLEID FÜR DIE KÖNIGIN ODER GULGA AUS DEM SCHLAMM

 WOLBAT UND DAS LÄCHELN DER KRÖTE

 ELSA UND DAS GEFLÜGELTE PFERD AUF DEM MEER

 DAS EINE UND ANDERE KLEINE SCHAF

 DAS MÄRCHEN VON DEN ZWEI HÄSCHEN IM WALDE

 HÜHNCHEN NAMENLOS
Nicht mehr im Repertoire!

s